Donnerstag, 21. Juni 2012

Beastly - Alex Flinn



Das sagt der Klappentext:

I am a beast. A beast. Not quite wolf or gorilla or dog, but a horrible new creature with fangs, claws, and hair springing from every pore. I am a walking monster.
You think I'm talking fairy tales? No way. The place is New York City. The time is now. And I'll stay this way forever - unless I can break the spell.
Yes, the spell, the one the witch in my English class cast on me. Why did she turn me into a beast who hides by day and prowls by night? I'll tell you. I'll tell you how I used to be Kyle Kingsbury, the guy you wished you were, with money, perfect looks, the perfect girl, and the perfect life. And then, I'll tell you how I became perfectly...beastly. 

Das sage ich:

Wer kennt nicht die Geschichte Die Schöne und das Biest? Die Disney Verfilmung, die wohl auf das Buch von Jeanne-Marie Le Prince de Beaumont aus dem 18.Jahrhundert zurückgeht, war mein erster Kinofilm und auch heute schaue ich mir den Film gerne noch an. Die Moral nicht auf das Äußere zu achten, sondern auf die innere Schönheit, ist etwas worauf wir uns alle doch ein wenig mehr besinnen sollten.
Die Geschichte ist bei Beastly grundsätzlich die gleiche, nur wurde der Plot in unsere heutige Zeit versetzt. So ist Kyle Kingsbury der Schwarm aller Mädels an seiner Schule und, um es mal milde auszudrücken, ganz schön von sich selbst überzeugt. Nachdem er einer Mitschülerin einen bösen Streich spielt, unwissend dass sie eine Hexe ist, verwandelt diese ihn in ein Biest. Um diesen Fluch zu brechen, muss sich ein Mädchen in ihn verlieben. Geschieht dies allerdings nicht innerhalb von zwei Jahren, wird Kyle für immer ein Biest bleiben.
Völlig zurückgezogen lebt Kyle daraufhin nur mit einer Haushälterin und seinem Privatlehrer in einem großen Anwesen, und findet in der Züchtung von Rosen seine Leidenschaft. Lange lässt "die Schöne" auch nicht auf sich warten: nachdem Kyle einen Drogenabhängigen in seinem Rosengarten erwischt, bietet dieser ihm seine Tochter Lindy im Gegenzug an, damit Kyle ihn nicht der Polizei übergibt. Netter Vater, nicht wahr? Lindy zieht also gezwungenermaßen bei Kyle ein und nach einiger Zeit entwickelt sich zwischen den beiden eine tiefe Freundschaft.
Wie es weiter geht, muss ich jetzt nicht unbedingt erläutern, oder?

Interessant bei Beastly ist, dass die Geschichte aus der Perspektive des Biests, also Kyle (oder Adrian wie er sich später selber nennt) geschrieben ist. So kommt der innere Wandel, den Kyle im Laufe der Geschichte durchläuft, richtig zum Ausdruck - vom arroganten, selbstverliebten Jungen zum warmherzigen, liebevollen Mann.
Eine nette Idee sind auch die eingeschobenen Gespräche eines "Selbsthilfe-Chats" für Verwandelte. Neben dem Biest sind hier auch Arielle die Meerjungfrau, der Bär von Schneeweißchen und Rosenrot und der Froschkönig vertreten.
Mir hat die Neuaufmachung der Geschichte wirklich recht gut gefallen. Man kann das Buch schnell lesen und auch das Englisch ist gut zu verstehen. Zur "gehobenen Literatur" gehört Beastly jetzt sicher nicht, aber es ist durchaus eine nette Lektüre für zwischendurch.

Was ich noch nicht wusste ist, dass das Buch zu den sogenannten Kendra Chronicles gehört. Beastly ist das erste Buch der Reihe. Das Zweite, Bewitching, beschreibt wohl die Geschichte der Hexe Kendra weiter, die Kyle verwandelt hat. Das kommt auf jeden Fall auch noch auf meine to-read-Liste.
3 von 5 Herzen.




Seiten: 300
Verlag: Harper Teen
Erscheinungsdatum: 29. Dezember 2009
Deutscher Titel: Beastly


lost pages hat gesagt…

Hey :)
Du hast einen schönen Blog!
Hab mich gleich mal als Leser eigetragen :)
Lg Jan

Kat hat gesagt…

Ich liebe 'Beastly'!! Eigentlich liebe ich einfach Alex Flinn's Schreibstil :)
'Kissed' ist auch super, aber da gehts nicht um Kendra.
Bald erscheint noch 'Magical' da gehts dann wieder um Kendra :)
LG Katharina

Vanessa hat gesagt…

Hast du den Film dazu gesehen?
Das Buch hat mir nämlich nicht so gefallen, dafür fand ich den Film recht gut =)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© zeilenblicke. Made with love by The Dutch Lady Designs.