Mittwoch, 14. November 2012

Blutrote Küsse - Jeaniene Frost



Düster, gefährlich, erotisch
Eine coole Vampirjägerin, jede Menge Action und eine schier unmögliche Liebe …
Da war er, der Pakt mit dem Teufel! Der Vampir schaute sie verführerisch und bedrohlich zugleich an. Wenn sie sein Angebot ablehnte, wäre für ihn Happy Hour und sie der Drink. Wenn sie zustimmte, würde sie jedoch ein Bündnis mit dem absolut Bösen eingehen ...


(Quelle des Klappentextes)
Catherine, genannt Cat, hat ein ungewöhnliches Hobby. In ihrer Freizeit macht sie Jagd auf Vampire und das sogar sehr erfolgreich, denn auch sie selber hat außergewöhnliche Fähigkeiten. Bei dieser Jagd wird sie von einem tiefen Hass auf Vampire getrieben, der ihr von ihrer Mutter von Kindheit an eingebläut wird. 
Eines Abends ist ihre Jagd allerdings nicht erfolgreich. Sie trifft den äußerst attraktiven Vampir Bones, den sie nicht überwältigen kann. Es bleibt Cat nichts anderes übrig, als mit ihm einen Deal einzugehen, der den ihr verhassten Vampir zu ihrem Partner macht. 
Zusammen begeben Cat und Bones sind nun auf die Suche nach Vampiren und kommen sich dabei langsam näher.

Blutrote Küsse ist der erste Band einer Reihe von Vampir-Büchern. Man könnte meinen, dass dieses Genre inzwischen reichlich abgedeckt ist und man eigentlich nichts mehr über Vampire lesen möchte. So ging es mir anfangs auch. Aber auf Empfehlung hin habe ich mich in dieses Buch rein gelesen und schnell bemerkt, dass Blutrote Küsse nicht viel mit den bisher gelesenen Vampir-Romanen gemein hat. 

Schon direkt zu Anfang des Buches wird deutlich, dass sich mit rauen Ausdrücken und derber Sprache nicht zurück gehalten wird. Auch erotische Anspielungen sind auf den ersten paar Seiten zu finden, die sich im Laufe des Buches noch weiter ausbreiten. Zusätzlich werden Szenen, in denen Vampire umgebracht werden, recht detailgetreu beschrieben, sodass man bei der bildlichen Vorstellung davon schon einmal angeekelt die Nase rümpfen muss. Für jüngere Leser ist dieses Buch daher meiner Meinung nach absolut nicht geeignet.
Aber Blutrote Küsse versteht es, den Leser mitzureißen und bei Kampfszenen mit Cat mitzufiebern. Die Handlung wird langsam aufgebaut und nach und nach erschließt sich für Cat und Bones, wie sie ihren gemeinsamen Auftrag ausführen können. Durch kleine, eingestreute Hindernisse wird der Leser immer auf Trab gehalten und langweilig wird es so nicht. Auch das Finale ist äußerst spannend und am Ende kann der Leser gar nicht anders als wissen zu müssen, wie es weiter geht mit Cat und Bones. 


Cat als Charakter hat mir gefallen. Sie ist eher ein Einzelgänger ohne Freunde, doch warum dies so ist, konnte sich mir nicht wirklich erschließen (mal vom etwas ungewöhnlichen Hobby abgesehen). Denn Cat ist schlagfertig, hat Humor und ist sehr mutig. Sie war mir von Anfang an sympathisch.
Mit Bones hingegen kam ich anfangs überhaupt nicht zurecht. Er ist arrogant und überheblich und ich konnte daher Cats Faszination für ihn nicht nachvollziehen. Überhaupt hat sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden für meinen Geschmack etwas schnell entwickelt und einige sehr schnulzige Liebeserklärungen haben mich gestört. Dies hat für mich nicht in den Stil der Geschichte und zu den Charakteren gepasst.

Trotzdem hat mir Blutrote Küsse alles in allem gut gefallen. Ein Buch, das durch Witz und einer temporeichen Handlung besticht und dessen Rohheit eine Abwechslung von übrigen Liebesromanen bietet. Die Protagonistin Cat überzeugt durch und durch und das Ende lässt den Leser schon fast entsetzt zurück. 
Wirklich spannend und besonders Fans von Vampir-Romanen werden ihre Freude daran haben!

3 von 5 Herzen


416 Seiten, Taschenbuch
Verlag: Blanvalet
Erscheinungsdatum: 8. Dezember 2008
Reihe: 1. Teil der Cat und Bones-Reihe
Blutrote Küsse bei Amazon


real-booklover hat gesagt…

*Klick mal hier*

Kaugummiqueen hat gesagt…

Hey Pia,
eine schöne Rezension. Du hast deine Kritik gut begründet und schön dargelegt. Ich bin ja nicht so der Fan von Vampirbüchern, deswegen glaube ich nicht, dass es etwas für mich sein könnte. Wirst du die Reihe weiter verfolgen?
Ich habe hier übrigens einen TAG für dich, falls du Lust hast :)
http://kaugummiqueen.blogspot.de/2012/11/tag-fill-in-und-noch-ein-ganz-ganz.html
Ganz liebe Grüße, KQ

Romina Agus hat gesagt…

Hey :)

da bin ich mal über deinen Blog gestoßen und Leserin geworden ^^

Öhm deine Rezi ist toll, danke! Ich versuche ja schon die ganze Zeit den ersten Teil zu ergattern :/ Aber wenn ich in den Läden bin ist der nie da... grml... und das Mädel auf dem Bild erinnert mich immer an die kleine Schwester von Buffy ^^

LG
Romi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© zeilenblicke. Made with love by The Dutch Lady Designs.