Freitag, 16. November 2012

Naschmarkt - Anna Koschka


Dotti Wilcek hat der Männerwelt abgeschworen. Endgültig! Wer könnte weniger geeignet sein, eine Internetdatingagentur zu testen? Doch Dottis bissiger Blog über Männer, Mauerblümchen und Flirten für Anfänger spricht einer ganzen Generation von netzgeplagten Singles aus dem Herzen …

(Quelle des Klappentextes)
Dotti ist Single. Und das aus Überzeugung! Anstatt sich mit Männern und Dates zu stressen, kümmert sie sich viel lieber um ihren Kater, ihre liebsten Freundinnen, ihre Bücher und ihren Job. Doch ausgerechnet aufgrund ihrer Arbeit muss sie sich plötzlich mit ihrem Single-Dasein genauer auseinander setzen und gezwungenermaßen einen Blog über das Leben ohne Mann und über die Partnersuche im world wide web schreiben. 
Der Blog schlägt ein wie eine Bombe, sie selbst und ihre "Mauerblümchen-Bewegung" ist plötzlich in aller Munde. Doch Dotti weiß nicht so recht, was sie von ihrem schlagartigen Erfolg halten soll. Und dann erhält sie plötzlich auch noch rätselhafte Nachrichten eines Unbekannten.
Dottis Leben steht Kopf! Wie soll sie nur da wieder heraus kommen?

Ich mache es kurz: Naschmarkt hat mich von der ersten Seite an begeistert! Ein Roman voller Witz mit einer grandiosen Protagonistin. 
Dotti hat sich mit ihrer lustigen Art und Einfällen wie ihrem "Katzenfutterorakel" in mein Herz geschlichen. Anders als sie lieb zu gewinnen geht eigentlich nicht und jeder Bücherwurm wird sich direkt mit ihr identifizieren können. Vor allem ihre Begegnungen mit der männlichen Spezies und die Blog-Einträge Dottis, die am Ende eines jeden Kapitels stehen, bringen den Leser - ob Single oder nicht - zum Schmunzeln. Wer mal wieder bei einem Buch eine Portion lachen möchte, für den ist Naschmarkt genau richtig. Gekrönt wird das Ganze noch mit einigen lustigen Anspielungen auf die Literatur- und Blogger-Welt. 


Neben Dotti wird das Buch von vielen weiteren liebenswerten - aber auch einigen eher weniger freundlichen - Charakteren getragen. Besondere Erwähnung finden sollten hierbei Annili, die man sofort ins Herz schließt und für deren Hund man sich ohne Widerworte in die Küche begeben und einen Schokokuchen backen würde, und Ramy, der anfangs zwar gehörig nervt, den man schlussendlich jedoch einfach in seine Arme schließen möchte.

Und dann ist da noch das Rätsel um den mysteriösen Verehrer, der Dotti in ganz Wien rätselhafte Botschaften hinterlässt. Mit diesem Handlungsstrang ist es der Autorin gelungen, dem Roman zusätzlich eine gehörige Prise Spannung zu verleihen. Pausenlos rätselt man, wer dieser Mister X sein könnte und Dotti macht es dem Leser auch nicht gerade leicht. Denn kaum erschließt sich ihr ein kleines, weiteres Teil in der Lösung des Rätsels, bemerkt sie, dass sie vor Überraschung fast aus ihren zu großen Schuhen kippt, aber warum genau das so ist, das wird meist erst Seiten später verraten. Daher kann man diesen Roman einfach nicht aus der Hand legen!

Naschmarkt - Ein Buch, das man aufgrund des locker-lustigen Schreibstils ruck-zuck weggelesen hat und einfach nur Spaß macht. Bitte mehr davon!

5 von 5 Herzen

448 Seiten, Taschenbuch
Verlag: Knaur TB
Erscheinungsdatum: 3. August 2012


Kommentare:

Yvonne hat gesagt…

Eine schöne Rezension! Mir hat das Buch auch sehr gefallen.
LG
Yvonne

DieJai hat gesagt…

Das steht schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste und rutscht dort gerade mit deiner schönen Rezension ein ganzes Stück weit nach oben.

LG
Jai

beina hat gesagt…

My God Pia!!!
You read soooo many books!!!!
=D

Anna hat gesagt…

Hört sich einfach perfekt an, um bei dem komischen Wetter auf dem Sofa mit viel Tee gelesen zu werden :D

Lilly hat gesagt…

Tolle Rezi!
Ein Buch nach meinem Geschmack, dass muss ich mir merken :)

LG
Lilly

Sabine hat gesagt…

Schöne Rezi! Ich habe mich beim Lesen von "Naschmarkt" auch sehr amüsiert und hoffe, dass Claudia Toman schnell eine Fortsetzung schreibt.

LG
Sabine

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Blogging tips