Sonntag, 20. Januar 2013

Im Herzen die Rache - Elizabeth Miles



Eigentlich weiß Emily, dass Zach absolut tabu für sie ist, schließlich ist er der Freund ihrer besten Freundin. Trotzdem kann Emily ihn nicht aus ihren Gedanken verbannen und als sich die Gelegenheit ergibt, lässt sie sich trotz ihres schlechten Gewissens auf ihn ein.
Für Chase gibt es nichts Wichtigeres, als zu den beliebten Schülern zu gehören und achtet immer penibel auf sein Aussehen und Auftreten. Was die anderen Schüler allerdings nicht wissen, ist, dass Chase ein großes Geheimnis hat, das ihn sehr belastet. Als er dann die wunderschöne Ty kennen lernt, verliebt er sich Hals über Kopf in sie und würde alles für sie tun.
Auch Emily begegnet auf sehr mysteriöse Weise eine Unbekannte, überhaupt passieren plötzlich immer wieder merkwürdige Dinge.
Chase und Emily wissen nicht, wer die insgesamt drei Cousinen wirklich sind. Die Entscheidungen der beiden haben verheerende Folgen, denn die drei Unbekannten sind nach Ascension gekommen, um Rache zu üben.

"Manchmal reicht es nicht, seine Taten zu bereuen" ist mehr oder weniger das Motto von Im Herzen die Rache, denn die drei Furien haben den Weg nach Ascension gefunden, um Emily und Chase für ihre Taten büßen zu lassen. 
Emily fängt ein Verhältnis mit dem Freund ihrer besten Freundin Gabby an und auch Chase hat in seiner Vergangenheit etwas grauenvolles getan; was genau, wird jedoch erst später im Buch geklärt. Beide haben Fehler begangen, die sie bereuen, aber trotzdem werden die beiden Jugendlichen von zwei der Rachegöttinnen verfolgt. Im Wechsel werden die Erlebnisse von Emily und Chase geschildert. Chase lernt Ty, eine der Rachegöttinnen, jedoch sehr schnell kennen. Allerdings gibt sich diese nicht als das zu erkennen, was sie wirklich ist, sondern spielt mit ihm, was Chase jedoch nicht bemerkt und wie verzaubert von ihrer Schönheit ist. 
Im Gegensatz dazu werden bei Emily zunächst nur Hinweise darauf gegeben, dass sie verfolgt wird. Dadurch gewinnt die Handlung eine riesen Portion Spannung und ist zeitweise schon fast gruselig. Die kühle Atmosphäre, hervorgerufen durch den tiefen Winter, Schnee und Eis, passt hervorragend dazu und unterstreicht diese gruseligen Elemente zusätzlich.
Insgesamt ist die Handlung eher rätselhaft und undurchschaubar. Man weiß zwar von Anfang an, dass mit diesen Cousinen etwas faul ist und dass sie nicht menschlich sein können, aber worauf genau die Handlung hinaus läuft, ist nicht ganz deutlich. Aber genau das hat mir gefallen, da so zu keiner Zeit Langeweile aufkommt. 
Schon der Prolog wirft viele Fragen auf, da man nicht direkt einschätzen kann, in welchem Zusammenhang er zur restlichen Handlung steht. Beim Lesen habe ich immer wieder Theorien aufgestellt, aber der wirkliche Zusammenhang hat mich sehr erstaunt und überrascht. 

Nach dem rätselhaften Prolog gelingt der Einstieg in das Buch allerdings nicht ganz so leicht. In den ersten Kapiteln werden unfassbar viele Namen genannt, womit ich ein großes Problem hatte. Ich habe sehr schnell den Überblick verloren und musste einige Seiten zwei Mal lesen. Problematisch finde ich dies vor allem, da die meisten der genannten Schüler für die Handlung eigentlich nicht wichtig sind und man sich ihre namentliche Erwähnung eigentlich auch hätte sparen können.
Toll finde ich allerdings, dass die Protagonisten in Im Herzen die Rache nicht nur positiv besetzt sind. Beide machen Fehler und treffen fragwürdige Entscheidungen - vor allem Emily! -, sodass dieses Buch ein vollkommen anderes Lese-Erlebnis bietet als andere. Emily hätte ich an manchen Stellen am liebsten wach gerüttelt und ihre Versuche, ihr Handeln zu rechtfertigen, haben mich wirklich an den Rand der Verzweiflung gebracht. 
Für Chase hingegen hatte ich einigermaßen Verständnis und schon fast Mitleid, dass er sich von Ty so um den Finger wickeln lässt. 
Der große Sympathieträger in diesem Buch war für mich eindeutig JD, enger Freund und Nachbar von Emily. Schon erstaunlich, dass ein Nebencharakter die größten Sympathiepunkte einholen kann und keiner der Hauptcharaktere, aber dies ist für mich ein weiterer Punkt, der dieses Buch von anderen Geschichten abhebt. 


Die Spannung wird durchweg in der Geschichte aufrecht erhalten, im Gegensatz dazu fällt das Finale für meinen Geschmack allerdings etwas kurz aus. Es wird die ganze Zeit auf die Aufklärung hingearbeitet und dann ist diese aber auch relativ schnell schon abgefrühstückt. Das letzte Kapitel hingegen fand ich wahnsinnig gut und hält viel Stoff für eine Fortsetzung bereit. Ich bin wirklich sehr gespannt, wie es da weitergeht.
Eine weitere kleine Anmerkung muss ich allerdings noch machen. Womit ich ein großes Problem in diesem Buch hatte, war nicht direkt der Alkoholkonsum der Charaktere, sondern dass sie sich nach mehreren Gläsern Whiskey noch völlig unbekümmert hinters Steuer setzen. Zwar geht es in diesem Buch darum Fehler zu machen, aber in einem Jugendbuch finde ich so etwas doch ziemlich unpassend.

Im Herzen die Rache steckt voller Rätsel und lässt den Leser dadurch kaum los. Vor allem die kurzen gruseligen Szenen machen das Buch besonders spannend. Dadurch, dass die Protagonisten nicht immer die richtigen Entscheidungen treffen, wirken sie zwar echt, aber gleichzeitig möchte man ihnen auch eine gehörige Portion Vernunft einbläuen. Insgesamt ein Buch, das sich aufgrund der Thematik von anderen Jugendbüchern abhebt und Lust auf mehr macht!

4 von 5 Herzen

Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

380 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Verlag: Loewe
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2013
Reihe: Erster Band einer Trilogie
Im Herzen die Rache bei Amazon


Kommentare:

Mara hat gesagt…

Ich finde, ja das Cover des Buches richtig schön *-* und der Inhalt ist ja auch sehr interessant. Ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, ob das auch wirklich mein Genre ist, aber ich werde mich bestimmt mal daran probieren :)
Alles Liebe!

Lydia hat gesagt…

Schöne Rezension! Aber irgendwie reizt mich das Buch nicht, was total untypisch für mich ist, da ich die Bücher von Loewe eigentlich immer mag. :/ Aber gut, dass es dir gefallen hat. :)

Mach dir bloß keinen Stress mit "Demi-Monde", Pia! Ich fange ja auch erst später an, genau wie alle anderen. ;) Es gibt keine festgelegte Zeitspanne.

Ich freue mich auch schon. ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Blogging tips