Freitag, 15. März 2013

Das leidige Thema mit GFC mal wieder...

Kleiner Disclaimer: Ich möchte mit diesem Post keinesfalls eine "Massenpanik" erzeugen, wie das bisher ja schon ein paar Mal in der Bloggerwelt bei diesem Thema vorgekommen ist. Ich möchte lediglich auf ein paar Kleinigkeiten aufmerksam machen. Um meine Meinung zu "begründen" ist dieser Blogpost etwas länger geworden, aber ich hoffe trotzdem lesenwert und informativ.

Ich glaube, im deutschen Raum war Google Reader nicht sonderlich beliebt. Jedenfalls habe ich bei deutschen Bloggern nur sehr selten gelesen, dass sie diesen Reader nutzen, um bei ihren Lieblingsblogs auf dem Laufenden zu bleiben. 
Als ich angefangen habe zu bloggen (was inzwischen schon 4 Jahre zurück liegt), habe ich ausschließlich englische Blogs gelesen und bin daher sehr schnell auf Google Reader aufmerksam geworden. Damit ist es für mich viel einfacher Blogs zu lesen als im Blogger Dashboard auf jeden einzelnen neuen Blogpost zu klicken und zu warten, bis die Seite geladen hat. Es geht einfach schneller, ist unkomplizierter. 
Ich abonnieren einen neuen Blog per GFC? Automatisch ist dieser auch in meinem Google Reader drin! Total einfach. 

Ich bin also Fan des Google Readers. Und was sahen meine Augen gestern morgen, als ich es mir mit einem Kaffee in der Hand vor dem Laptop gemütlich gemacht habe? 
Ab dem 1. Juli 2013 wird Google Reader eingestellt
Kurze Panikattacke meinerseits, aber dann habe ich versucht ganz cool an die Sache heranzugehen. Schließlich muss es ja so etwas ähnliches auch von einem anderen Anbieter geben. Und siehe da, bei Feedly wurde ich fündig. Ich trauere Google Reader immer noch hinterher, aber Feedly ist eine gute Alternative. (Nur eben musste ich mich kurz aufregen, da wohl neue Posts online gingen während ich in dem Reader gelesen habe, dieser aktualisiert plötzlich, schmeißt mich wieder an den Anfang der Leseliste und der Post, den ich gerade gelesen habe ist weg. Es besteht also noch Verbesserungspotential...)
Wer also bisher ebenfalls seine Blogs in Google Reader gelesen hat und noch eine Alternative sucht, der sollte sich Feedly mal ansehen. Wenn man sich mit seinem Blogger-Account anmeldet, wird die Leseliste automatisch importiert, das Heraussuchen und Einfügen der liebsten Blogs per Hand bleibt also auch erspart. (Zum Glück, denn ich habe eine Menge Blogs in meinem Reader.)

So viel dazu. Kurzzeitig war ich erleichtert. Ist ja alles gar nicht so schlimm.
Heute morgen dann plötzlich die nächste Erkenntnis: Google Reader und unser aller geliebtes GFC gehen doch eigentlich Hand in Hand - was ich bei GFC ändere, wird auch im Google Reader geändert. 
Was heißt das also jetzt für Google Friend Connect?
Ich habe also die beliebte Suchmaschine im Internet angeschmissen, die uns jetzt gerade so viele Fragezeichen und Ärger bereitet, und DIESEN Artikel von Dana von Wonderforest gefunden, den ich doch recht interessant fand. Das GFC Widget steht bei der Layout-Funktion bei Blogger inzwischen nicht mehr auf der Grundlagen-Seite. Die Webseite des Widgets funktioniert auch nicht mehr.
Google hat ja bereits angekündigt, dass es GFC nur noch für die "foreseeable future" geben wird und für mich stehen die Zeichen ganz klar dafür, dass das Ende bald erreicht sein wird. 
So. Erneute kurze Panikattacke.

Zum Glück gibt es ja inzwischen andere tolle Services, über die man Blogs lesen kann. Wer bisher auf seinem Blog nur GFC anbietet, sollte meiner Meinung nach so langsam auch andere Varianten für seine Leser zur Verfügung stellen (Blog-Connect, Bloglovin,...). (Obwohl ich auch glaube, dass inzwischen die Wenigstens nur GFC auf ihrem Blog anbieten.)
Zusätzlich möchte ich diejenigen, die SeitenBlicke bisher nur über GFC lesen und auch weiterhin lesen möchten (und Anbieter wie Feedly nicht nutzen), bitten, sich doch auch mal bei den Alternativen umzuschauen. Denn wer weiß, wie lange wir uns noch an Google Friend Connect erfreuen dürfen: 
- Ich habe vor einiger Zeit eine Facebook-Seite eingerichtet, auf der ich jeden neuen Blogartikel poste. 
- SeitenBlicke gibt es auch bei Bloglovin (wo man Blogartikel übrigens auch sehr bequem lesen kann).
- Und bei Blog-Connect habe ich mich ebenfalls vor einiger Zeit angemeldet (hier kann man ebenfalls seine Leseliste importieren und seine liebsten Blogs lesen).






Ich hoffe ja insgeheim, dass ich falsch liege und wir uns alle keine Sorgen machen müssen. Aber trotzdem möchte ich vorbereitet sein und ich denke, jeder andere Blogger kann das nachvollziehen. 



real-booklover hat gesagt…

Ich habe die schlechte Nachricht auch gestern gelesen.

Blog-Connect ist im Moment mein Favourit, da es ähnlich aufgebaut ist, wie GFC. Ich mag die kleinen Bildchen von meinen Lesern :D

Wenn ich zu Hause bin, werde ich aber gleich mal deine Facebookseite liken ;)

Philip hat gesagt…

Danke für den sehr informativen Artikel. Zwar wusste ich bzw. habe vermutet, dass GFC wirklich irgendwann eingestampft wird aber jetzt hab ich da leider Gewissheit :-/
Man gut das es Blog-Connect gibt, was für mich wirklich die beste Alternative ist.
So wie real-booklover es sagt, auch ich mag die Bilder meiner Leser :)

Nora hat gesagt…

Ich sehe das genauso wie die beiden über mir. "Blog-Connect" ist eine gute Alternative - da bin ich auch seit einiger Zeit angemeldet und habe dich auch schon in meiner Leseliste ;)
Liebe Grüße,
Nora

Eeny hat gesagt…

ich lese meine liebsten blogs schon seit ewigkeiten mit feedly. hat ein paar tage gedauert bis ich mich an das layout gewöhnt hatte aber jetzt kann ich es mir kaum mehr anders vorstellen. und ne feedly app gibts übrigens auch noch dazu.

kann aber in erster linie nicht verstehen, warum google den reader und gfc einstampfen will. ok, bei gfc kann ich es mir so erklären, dass google einfach möchte, dass die user mehr über g+ miteinander in verbindung sind, weil ich glaube, das g+ bissl vernachlässigt wird und nicht so den anklang bei den usern gefunden hat, wie von google erhofft. naja, wir müssen es wohl hinnehmen wie es ist ;)

Streifenzebra hat gesagt…

Gut zu wissen, danke für den informativen Beitrag! Hab mich gleich mal bei Blog Connect angemeldet.

Miss Bookiverse hat gesagt…

Haha, mir ging's genau wie dir. Ich nutze seit einiger Zeit den Google Reader und bin total zufrieden damit und dann gestern das. Ich verstehe die Entscheidung von Google da ehrlich gesagt nicht so richtig, ich hätte gedacht, dass der Reader total beliebt ist und man muss da ja auch nicht viel weiterentwickeln (stelle ich mir so vor ^^)... auf jeden Fall hab ich auch direkt nach Alternativen gesucht und bin ebenfalls auf Feedly gestoßen, das ich seit gestern teste. Bisher gefällt es mir ganz gut, ich mag es, dass es auch direkt Apps dazu gibt.

Norba hat gesagt…

danke für deinen informativen Post! habe von dem problem auch schon gehört und folge dir auch gleich per FB. (somehting sweet.something fabulous)
lg manu

*Pink Diamond* hat gesagt…

danke für den tollen post, hat mir sehr weitergeholfen (: http://pink-diiamonds.blogspot.de/

Melanie hat gesagt…

Danke für den Tipp mit feedly.. bin nämlich auch Fan des Google Readers -.-

lg

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© zeilenblicke. Made with love by The Dutch Lady Designs.