Mittwoch, 12. Juni 2013

ÜberBlick - "Enchanted Ivy" und "Küss den Wolf"

Es gibt Bücher, zu denen man - obwohl sie einem sehr gut oder aber auch gar nicht gefallen - einfach nicht viel sagen kann. In der neuen Kategorie "ÜberBlick" werde ich zukünftig mehrere Rezensionen auf einmal zu Büchern veröffentlichen, bei denen mir einfach die Worte fehlen und die Rezensionen deshalb etwas kürzer ausfallen.


Enchanted Ivy - Sarah Beth Durst:


Ich bin mit den Erwartungen an Enchanted Ivy gegangen, dass dieses Buch eine spannende, fantastische Schnitzeljagd durch den Campus von Princeton University beinhaltet. Zu Anfang wurden diese Erwartungen auch voll erfüllt und das Buch hat mir zunächst wahnsinnig gut gefallen. 
Lily wüscht sich nichts mehr als - so wie ihr Großvater früher - an der Princeton University zu studieren. Beim jährlichen Ehemaligentreffen bekommt Lily dann die Chance ihres Lebens: wenn sie den Ivy Key findet, wird sie ohne Bewerbungsverfahren garantiert an der Universität angenommen. Lily nimmt die Herausforderung natürlich an und begibt sich auf die Suche nach diesem geheimnisvollen Ivy Key. Dabei bekommt sie nicht nur Hilfe von einem Jungen dessen Haare an das Fell eines Tigers erinnern, sondern auch von fabelhaften Wesen, die sie nie für möglich gehalten hätte.
Ungefähr nach den ersten 100 Seiten nehmen diese fantastischen Wesen und ein neuer Konflikt die Überhand und die ursprüngliche Schnitzeljagd tritt in den Hintergrund. Das hat mich sehr enttäuscht, denn mit der Vorfreude auf das Sammeln von Hinweisen und das Lösen von Rätseln bin ich an dieses Buch heran gegangen. Leider tritt dieser Aspekt ab der Hälfte völlig zurück und an dem Punkt hat die Spannungskurve für mich stetig abgenommen. Zum Teil fand ich die Handlung schon fast absurd und vieles hat mich komplett verwirrt.
Enchanted Ivy hatte für mich so vielversprechend angefangen, aber leider konnte mich das Buch ab der Hälfte kaum noch fesseln. Aufgrund des tollen Anfangs und der klasse Grundidee gibt es trotzdem noch 3 von 5 Herzen.


336 Seiten, Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 13. September 2011
Reihe: Nein


Küss den Wolf - Gabriella Engelmann:


Die modernen Märchen-Adaptionen von Gabriella Engelmann sind eigentlich immer an mir vorbei gegangen und haben mich nie groß interessiert. Aber irgendwie hat Küss den Wolf im Buchladen dann doch meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen und ganz plötzlich war ich tierisch neugierig!
Auf den ersten Blick erkennt man, auf welchem Märchen Küss den Wolf basiert: Rotkäppchen. Denn Pippa hat nicht nur rote Haare, sondern besucht auch liebend gern ihre Großmutter Theodora auf dem geliebten Waldgrundstück. Leider geht es bei Theodora zu Hause momentan nicht ganz so idyllisch zu wie sonst. Erschwerend hinzu kommen Marc, der Pippa zur Zeit gerne das Leben schwer macht, Leo, ihre neue große Liebe, und eine neue Freundin, auf die Pippa eigentlich lieber verzichten würde. Fragt sich, wer der Wolf in dieser Geschichte ist.
Die moderne Geschichte von Rotkäppchen ist verpackt in eine Liebes-/Kriminalgeschichte, die mich von Anfang an gepackt hat - auch wenn mir ziemlich schnell klar wurde, was eigentlich Sache ist. Aber das hat mich überhaupt nicht gestört, denn die Geschichte hat noch einen ganz besonderen Kniff, über den ich jetzt nicht zu viel verraten möchte. Mich hat dieser Aspekt komplett überrascht und hat mir sehr gut gefallen. Ein bisschen schade fand ich jedoch, dass die Kapitel häufig sehr abrupt enden. Keine Frage, so steigt die Spannung, aber so wurden manchmal doch Begebenheiten ausgeblendet, über die ich gerne mehr erfahren hätte.
Auch wenn das Ende für mich ein wenig vorhersehbar war, hat mich Küss den Wolf sehr gut unterhalten und bekommt daher 4 von 5 Herzen.


253 Seiten,Klappenbroschur
Verlag: Arena
Erscheinungsdatum: Februar 2012
Reihe: Nein

Kommentare:

Clärchen hat gesagt…

Ich habe von Gabriella Engelmann noch "Hundert Jahre ungeküsst" auf meinem SuB, das werde ich diesen Monat noch lesen ^^.
Ihre anderen Bpcher werden aber bestimmt auch den Weg zu mir finden ;)!

Ivy steht auf meiner WuLi ^^.
Sehr schöne Idee mit den Kurzrezis...

Liebe Grüße, Clärchen :)

bookwives.wordpress.com hat gesagt…

Hi Pia,

interessant. :)
Von Frau Engelmann habe ich bisher noch nichts gelesen. Aber wenn ich mir all die Meinungen so anschaue, sollte ich doch mal zugreifen...

LG, SaCre

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Blogging tips