Mittwoch, 24. September 2014

Everflame. Feuerprobe - Josephine Angelini



Liebe schmerzt. Welten kollidieren. Feuer tötet.

Feuerrote Locken, unglücklich verliebt und so ziemlich gegen alles allergisch, was es gibt: Lily Proctor ist 17 und die Außenseiterin an der Highschool von Salem. Lily wünscht sich nichts mehr, als von hier zu verschwinden und findet sich in einem furchterregenden anderen Salem wieder, in dem mächtige Frauen herrschen. Die stärkste und grausamste dieser »Crucible« ist Lillian. Sie ist Lily wie aus dem Gesicht geschnitten. Sind Lilys Allergien und Fieberschübe tatsächlich magische Kräfte und ist sie selbst eine Hexe? In einem Strudel aus gefährlichen Machtkämpfen und innerer Zerrissenheit, begegnet Lily sich selbst und einer unerwarteten Liebe.



Die Hexen-Thematik hat mich bei Josephine Angelinis neuem Werk sofort aufhorchen lassen. Bücher, in denen es um Hexen und Magie geht, lese ich besonders gerne, daher war Everflame. Feuerprobe ein absolutes Muss für mich. Aber leider hat die Geschichte meinen Vorstellungen nicht ganz entsprochen und konnte mich erst gegen Schluss wirklich mitreißen.

Dass Lily Proctor ein ganz normales Leben in Salem führt, kann man nicht wirklich behaupten. Ihr ganzes Leben lang leidet sie schon an schweren Allergien, die ihr den Alltag erschweren. Doch plötzlich findet sie sich im Salem einer Parallelwelt wieder, das sich völlig von ihrer Heimat unterscheidet. Zwar trifft sie hier viele bekannte Gesichter, aber regiert wird das Land von einer mächtigen Hexe - die genau so aussieht wie Lily. Zunächst ist die Verwirrung daher groß, denn viele halten Lily für Lillian, die gefürchtete, skrupellose Hexe. Auf sich alleine gestellt muss Lily sich zunächst in der neuen Welt zurecht finden, doch recht bald trifft sie nicht nur auf eine Version ihres besten Freundes Tristan, sondern auch auf Rowan. Dieser verhält sich ihr gegenüber jedoch sehr abweisend, denn er hat schlimme Erfahrungen mit der Hexe gemacht und traut Lily daher nicht über den Weg. Aber schließlich ist es Rowan, auf den Lily sich verlassen muss und der zudem auch noch ihr Herz erobert. Trotzdem wünscht sich Lily nichts sehnlicher, als wieder nach Hause zu kommen, muss aber schnell feststellen, dass dies nicht so einfach ist wie erhofft.

Die Idee der Geschichte fand ich klasse: Magie, Parallelwelten, Intrigen und vieles mehr. Kurz nachdem Lily jedoch in der völlig anderen Version von Salem gelandet ist, hatte ich einige Schwierigkeiten mit dem Buch. Die Welt, die Josephine Angelini sich hier überlegt hat, ist zwar sehr beeindruckend, aber auch sehr komplex: Wunschssteine, Helfer, Schamanen, Hexen etc. Die Zusammenhänge und Hierarchien zu verstehen fiel mir daher recht schwer, was das Lesevergnügen leider ziemlich gehemmt hat. Zudem hatte ich große Schwierigkeiten mit Rowan, mit ihm bin ich nicht wirklich warm geworden. Da er aber ein sehr wichtiger Charakter ist - und das nicht nur aufgrund der sich anbahnenden Liebesgeschichte - war das nicht wirklich von Vorteil. Die Lust, das Buch in die Hand zu nehmen, hat sich daher nach relativ kurzer Zeit leider schnell verflüchtigt. Ab einem bestimmten Punkt war die Handlung zwar spannend, aber es hat für mich auch eine Weile gedauert, bis ich diesen Punkt erreicht hatte.

Die ersten paar Seiten von Everflame haben mich sehr neugierig gemacht, doch nach kurzer Zeit hatte ich einige Schwierigkeiten mit der Geschichte. Erst gegen Ende nahm die Handlung wieder ordentlich an Fahrt auf, was den für mich etwas unspannenden Mittelteil wieder wett gemacht hat. Die Protagonistin Lily hat mir hingegen während der kompletten Geschichte gut gefallen, was besonders daran lag, dass sie im Laufe der Handlung eine gehörige Entwicklung durchmacht. Insgesamt konnte mich Everflame aber leider nicht vollkommen abholen. Da der Schluss des Buches aber viel Stoff für den Folgeband verspricht, werde ich diesen definitiv im Auge behalten.

3 von 5 Herzen

Das Buch wurde mir kosten- und bedingungslos vom Verlag für eine Rezension zur Verfügung gestellt.

480 Seiten, gebunden
Verlag: Dressler
Reihe: 1. Teil der Everflame-Trilogie

Dinchen´s Welt der Bücher hat gesagt…

Huhu liebe Pia :)

Endlich mal wieder was neues von dir :)
Sehr schöne Rezi, ich bin schon sehr gespannt wie mir dieses Buch gefallen wird.

LG Dinchen

P.S. Dem Buch Touched geht es bei mir sehr gut :D

Buecher Nis hat gesagt…

Tolle Rezi ♥ Ich möchte das Buch auch umbedingt bald mal lesen! :)

Maura hat gesagt…

Hallo :)

Ich habe mir bereits das englische eBook gekauft und werde das Buch nun auch bald mal lesen, da das ja gerade gefühlt jeder tut xD
Von den Probleme, die die berichtet hast, habe ich auch schon öfter gehört. Mal sehen, ob ich sie auch haben werde oder ob ich auch zu denen gehören werde, die eine absolut begeisterte Rezi am Ende schreiben... :D

Liebe Grüße
Maura
The emotional life of books (emotional-books.blogspot.de)

Rainbow hat gesagt…

Hei! ♥☼


Ich liebe dein Blogdesign! Echt superschön. Ich habe einen Riesenrespekt vor dir und deinen vielen Lesern, super.Wie sollte es anders sein, ich bleib als Leserin da.

Ganz viele liebe Grüße, Rainbow

P.S. Vielleicht hast du Lust, auch mal bei mir vorbeizuschauen? Würde mich sehr freuen!
walkingaboutrainbows.blogspot.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© zeilenblicke. Made with love by The Dutch Lady Designs.