Samstag, 5. November 2016

Currently Reading #1

Auf diesem Blog habe ich bisher noch nie ein Currently Reading veröffentlicht – hauptsächlich da ich meist nicht mehrere Bücher auf einmal lese. Irgendwie habe ich mir in den letzten paar Monaten aber das Parallel-Lesen angewöhnt. Und obwohl ich früher immer der Meinung war, dass das überhaupt nichts für mich ist und ich die einzelnen Geschichten im Kopf nur durcheinander würfeln würde, bin ich ein kleiner „Fan“ davon geworden, mehrere Bücher zur gleichen Zeit zu lesen. Zudem wähle  ich meist Bücher, die inhaltlich völlig unterschiedlich sind, sodass Verwechslungen eigentlich unmöglich sind. 

Da ich zu zwei der Bücher, die ich gerade lese, voraussichtlich keine Rezension schreiben werde – es handelt sich um Reihenfortsetzungen – dachte ich, dass ein Currently Reading, in dem ich kurze Leseeindrücke gebe, ganz interessant sein könnte.

Momentan lese ich drei Bücher, die unterschiedlicher nicht sein könnten:


(Bildquelle von "Lasst uns über Liebe reden": Randomhouse)

Auf dem Kindle und daher meistens wenn ich unterwegs bin, lese ich Lasst uns über Liebe reden von Cecily von Ziegesar, den vierten Teil der Gossip Girl-Reihe. Ich habe die ersten drei Teile im Sommer gelesen und habe die ersten beiden nur so verschlungen. Der dritte hat mir dann eher mittelmäßig gefallen und der vierte kann mich momentan nicht so ganz begeistern. Mal davon abgesehen, dass sich die Bücher nach einer Weile SEHR von der Fernsehserie unterscheiden, komme ich in den Büchern mit mehreren Charakteren überhaupt nicht zurecht. Vielleicht ging es jemandem, der die Bücher gelesen hat, ähnlich? Ich muss sagen, dass mir die Serie bei Weitem besser gefällt als die Bücher. 

Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich Die Menschheit hat den Verstand verloren geschenkt bekommen. Hierbei handelt es sich um die Tagebücher von Astrid Lindgren aus den Jahren 1939-1945. Astrid Lindgren hat nach Ausbruch des Kriegs die Geschehnisse in der Welt aufgeschrieben und dokumentiert alles mit Zeitungsausschnitten und ähnlichem. Diese sind auch inklusive Übersetzungen im Buch abgedruckt.  Ich habe zu Beginn gedacht, dass es noch mehr um das Leben Astrid Lindgrens zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs geht, aber sie beschreibt mehr die allgemeinen Geschehnisse und gibt nur hin und wieder einen Einblick in ihr Privatleben. Nichtsdestotrotz lässt sich das Buch sehr gut lesen und ist wirklich interessant – vorausgesetzt natürlich man interessiert sich für diese Zeit.

Nachdem ich im Sommer den siebten Teil der Game of Thrones-Reihe gelesen habe und richtig begeistert war, habe ich vor kurzem zum achten Band Die dunkle Königin gegriffen. Es ist furchtbar spannend, wie sich die Dinge im Vergleich zum ersten Band entwickelt haben und George R.R. Martin versteht es auch, seine Leser ordentlich auf die Folter zu spannen. Von manchen Charakteren war beispielsweise schon länger nicht mehr die Rede und ich bin richtig gespannt, wieder etwas über ihre Erlebnisse zu erfahren – das treibt natürlich dazu an, weiterzulesen. Trotzdem zieht sich das Buch momentan - ich bin etwas über die Hälfte hinaus - ein bisschen in die Länge. UND ich habe Sorge, da ich mich ja langsam dem Ende der bisher erschienenen Bücher nähere, dass ich vorerst nichts Weiteres über die Charaktere erfahre, die mich besonders interessieren (aus Spoiler-Gefahr bleibe ich an dieser Stelle so vage – bitte auch keine Spoiler an mich in den Kommentaren. ;))

Wie handhabt ihr das? Nur ein Buch oder mehrere gleichzeitig? Und was lest ihr gerade?

Kommentare:

Angy hat gesagt…

Ich habe die GG-Bücher auch recht gerne gelesen, obwohl ich die Serie stellenweise auch etwas besser fand. Vor Kurzem habe ich mir die letzten vier Bücher (die "zweite Generation" quasi) geholt, da sie wohl schon schwer zu bekommen sind und bin gerade dabei, die Buch-Serie fertig zu lesen. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Bücher nicht mehr so gut gefallen, allerdings bin ich noch nicht ganz sicher, ob das am Schreibstil der Autorin liegt oder ob ich die Bücher einfach nicht mehr so gerne lese wie früher. Mittlerweile habe ich auch mit einigen Charakteren Schwierigkeiten. :D

Petra's Papier und Tintenwelten hat gesagt…

Huhu:-)
Ein schöner Post von dir! Das Buch von Astrid Lindgren fand ich richtig gut. Ich lese meist nur ein Buch zur Zeit, selten mal zwei parallel. Ich habe dann sooft das Gefühl Inhalte durcheinander zubringen. Was ich häufiger mal parallel lese ist zum Beispiel ein Sachbuch und ein Roman oder ähnliches. Da kann ich nicht durcheinanderkommen.
Liebe Grüße, Petra

Pia hat gesagt…

@Angy: Ich komme mittlerweile mit dem vierten Band der GG-Reihe deutlich besser zurecht. Ich habe mich im Kopf einfach versucht, mehr von der Fernsehserie zu lösen - so klappt es ganz gut. ;) Ich wusste gar nicht, dass es irgendwann mit der nächsten Generation weitergeht, mal sehen, ob ich die Serie so weit lesen werde. Momentan habe ich an dem Buch zumindest wieder Spaß! :)

@Petra's Papier und Tintenwelten: Dankeschön! :) Ich habe auch lange gedacht, dass ich beim Parallel-Lesen Inhalte durcheinander bringe, aber es klappt erstaunlich gut! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Blogging tips