Mittwoch, 4. Januar 2017

Buchige Neujahrsvorsätze für 2017


Nachdem ich vor kurzem hier auf das Jahr 2016 - zumindest auf die zweite Jahreshälfte - zurückgeblickt habe, soll es heute um das neue kommende Jahr gehen. Habe ich bestimmte Vorsätze für 2017, was das Lesen betrifft? Ja, die habe ich. Wichtig ist mir dabei allerdings, dass ich mir keine festen Regeln auferlegen möchte, der Spaß soll natürlich noch weiter dabei sein.

Kommen wir zuerst zur alljährlichen Reading Challenge von Goodreads. Ich nutze die App und Webseite schon lange, um einen Überblick über meine gelesenen Bücher zu behalten und zu Beginn eines jeden Jahres kann man dort angeben, wie viele Bücher man im neuen Jahr lesen möchte. An dieser Challenge habe ich die letzten Jahre immer teilgenommen und ich muss gestehen, dass ich sie 2016 das erste mal nicht geschafft habe. Vorgenommen hatte ich mir 60 Bücher, aber es sind letztendlich "nur" 47 geworden. Da ich aber im letzten Jahr einige Monate lang gut was um die Ohren hatte und dementsprechend überhaupt nicht zum Lesen gekommen bin, finde ich das für mich auch vollkommen ok. Da ich befürchte, dass ich 2017 im Schnitt auch eher weniger Zeit für Bücher habe, werde ich mein Lese-Ziel daher etwas niedriger stecken: 50 Bücher möchte ich gerne schaffen und das schätze ich auch als realistisch ein. Eine weitere Challenge für das neue Jahr: Endlich mal wieder bei der Rory Gilmore Reading Challenge weiterkommen! Die ist bei mir leider ziemlich unter den Tisch gefallen, aber das soll sich wieder ändern.

Im letzen Jahr habe ich schon stark daran gearbeitet, meinen SUB abzubauen. Wobei "arbeiten" in dem Zusammenhang das falsche Wort ist. Es ist mir sogar ziemlich leicht gefallen, einfach mal nicht so viele Bücher zu kaufen. Da ich gleichzeitig nicht so wahnsinnig viel gelesen habe, ist der Stapel ungelesener Bücher zwar nicht groß geschrumpft. Ein paar Bücher weniger sind es aber und ich habe eine für mich wichtige Marke unterschritten. Noch auf meinem alten YouTube-Kanal habe ich vor längerer Zeit ein kleines SUB-Projekt gestartet. 2017 werde ich da natürlich weiter machen und freue mich drauf. Dazu wird es im Januar auch noch einen separaten Blogpost geben. Was ich aber eigentlich sagen wollte: Im nächsten Jahr möchte ich, dass der SUB nicht wächst, sondern ein ganzes Stück schrumpft. Ich schätze, das ist ein Vorhaben, das immer wieder bei vielen Leseratten zu hören ist. Aber ich habe bemerkt, wie schön es ist, auch mal ältere Bücher zu lesen und irgendwo fühlt es sich fast befreiend an, nicht mehr Hunderte an ungelesenen Büchern zu Hause zu haben. Trotzdem wird es natürlich auch den ein oder anderen Neuzugang geben - so ganz ohne neue Bücher geht halt auch nicht. Im Rahmen ist das aber auch vollkommen in Ordnung!


Zum Thema Buchreihen: Ich habe einige Reihen angefangen, bei denen mir aber die Fortsetzungen fehlen. Hier möchte ich nach und nach gerne weiterlesen, mir also lieber Reihen-Fortsetzungen zulegen als Reihen-Auftakte. Was mich aber sehr ärgert: Bei vielen Reihen ist es mittlerweile sehr schwierig, an die Fortsetzungen heranzukommen. Da habe ich einfach zu lange gezögert, den ersten Teil zu lesen und nun bekommt man den zweiten oder dritten gar nicht mehr oder für einen unverschämten Preis. Aber ich habe ein paar Reihen vollständig zu Hause stehen, die ich noch nicht ganz gelesen habe. Zum Beispiel die Game of Thrones-Bücher (da habe ich aktuell acht Bücher gelesen, zwei fehlen also noch), die Virals-Reihe und The School for Good and Evil. Diese drei Reihen und noch mehr möchte ich im nächsten Jahr gerne beenden. 

Auch wenn häufig die Vorsätze anlässlich eines neuen Jahres nicht eingehalten werden, möchte ich mich an meine paar Vorhaben halten. Und ich denke, alle sind absolut machbar und es wird in keinem Zwang ausarten. Vorsätze wie in einer Woche oder am Tag eine bestimmte Anzahl von Seiten zu lesen, setzen nur unnötig unter Druck und würden mir den Spaß am Lesen nehmen. 

Jetzt interessiert mich natürlich: Habt ihr für 2017 Vorsätze, was das Lesen angeht?

Daughter OfInkandPaper hat gesagt…

Hey :)

Ich würde sehr gerne 100 Bücher dieses Jahr lesen, was 2016 gerade noch so geklappt hat ^^ Von den 100 Büchern sollen mindestens 10 Klassiker dabei sein, außerdem würde ich gerne 10 Reihenbücher lesen, um Reihen abzuschließen oder zu aktualisieren.
Oh und ich will meinen SuB auf unter 70 bekommen. Momentan ist der auf ca. 125 der so ^^

Alles Liebe und viel Erfolg mit deinen Vorsätzen!
Carly

Pia hat gesagt…

@Daugter OfInkandPaper: 100 Bücher, wow! Das Ziel habe ich mir vor einigen Jahren auch mal gesteckt, aber nie erreicht. Ich wünsche dir auch ganz viel Erfolg mit deinen Vorsätzen! :)

Leyla hat gesagt…

Achja, die Rory Gilmore Challenge! Das erste Mal, das ich von dieser gehört habe, war glaub ich hier auf deinem Blog. Seitdem nehm ich mir immer wieder vor, die auch "anzufangen", tatsächlich arbeite ich auch einfach so Bücher auf der Liste ab, weil sie mich interessieren. Allerdings will ich noch meinen Horizont erweitern und auf der Liste stehen viele Bücher, die nicht immer auf meinem Radar sind, wie einige Werke der russischen Literatur. An die werd ich dann ranwagen, wenn ich ganz offiziell auch mal Rorys Liste durchgehe. Sie ist halt auch sehr lang - was Lesen angeht war Rory schon immer mein Vorbild!

Ja, ich hab auch nicht ganz mein Goodreads Ziel erreicht (bei mir siehts sehr mau aus: nichtmal mein angestrebtes Ziel von bloß 20 gscheiden Büchern hab ich erreicht - jaja schlimm, ich weiß, aber dieses Jahr war Abi und Veränderung angesagt =P) Ich wünsch dir, dass du dieses Jahr an viele und vor allem nur gute Bücher kommst!

Liebe Grüße,
Leyla

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
© zeilenblicke. Made with love by The Dutch Lady Designs.