Mittwoch, 22. Februar 2017

Since You've Been Gone - Morgan Matson


Wenn man keine Lust mehr auf Winter hat, kann man sich mit einem schönen leichten Sommerbuch ein bisschen Wärme in die kalte Jahreszeit holen. Aus diesem Grund habe ich im Januar zu Since You've Been Gone von Morgan Matson gegriffen. Die Autorin ist für ihre sommerlichen Geschichten bekannt und auch dieses Buch passt voll in dieses Schema. Ich hatte keine großen Erwartungen an die Geschichte, sondern habe einfach nach einer leichten Unterhaltung gesucht. So gesehen kann man behaupten, dass das Buch meine Erwartungen voll übertroffen hat, denn mich konnte die Geschichte von Emily wirklich begeistern. 

Für Emily haben endlich die Sommerferien angefangen, die sie kaum erwarten konnte. Sie hatte Pläne mit ihrer besten Freundin Sloane und wollte die freien Monate einfach nur mit ihr genießen. Wie so häufig kommt es dann aber doch anders als gedacht. Von einem Tag auf den anderen ist Sloane verschwunden. Emily weiß nicht, wo ihre beste Freundin steckt und kann sie auch auf dem Handy nicht erreichen. Der Sommer, von dem Emily sich so viel versprochen hat, sieht plötzlich ganz anders aus: Sie ist vollkommen alleine und auch ihre Eltern sind damit beschäftigt, ein Theaterstück zu schreiben und leben während dieser Zeit in ihrer ganz eigenen Welt. Aber dann flattert ein kleiner Lichtblick ins Haus: Sloane hat Emily eine To-Do-Liste mit 13 Aufgaben geschickt, die sie im Laufe des Sommers bewältigen soll. Alles sind natürlich Aufgaben, die Emily viel Überwindung kosten werden. So soll sie etwas stehlen, einen Fremden küssen, Nacktbaden gehen und noch viel mehr. In der Hoffnung, dass das Abhaken jedes einzelnen Punktes Sloane wieder zurückbringt, stellt Emily sich den Aufgaben. Manche kosten sie viel Mut, manche gehen doch leichter als gedacht. Was hier im Laufe der Geschichte toll zu beobachten ist, ist die Entwicklung, die Emily durchmacht. 

Zu Beginn ist sie ein ruhiges, eher unscheinbares Mädchen, das sich hinter der extrovertierten Sloane versteckt hat. In kleinen Rückblicken werden hin und wieder im Laufe des Buches Situationen aus der Vergangenheit zwischen den beiden geschildert, in denen dies deutlich wird. Zudem erwähnt Emily selbst immer wieder, dass Sloane diejenige von den beiden war, die die Dinge in die Hand genommen hat und der es leicht gefallen ist, mit anderen ins Gespräch zu kommen. Aus diesem Grund ist Emily zu Beginn des Buches sehr unbeholfen und schüchtern in Gegenwart von anderen Jugendlichen - es ist keine Sloane da, die das Eis bricht. Ich muss sagen, dass mir Sloane zum einen aufgrund der Tatsache, dass sie einfach ohne ein Wort abhaut, und andererseits aufgrund ihres Verhaltens in den Rückblenden sehr unsympathisch war. Emily hat dies für mich wieder wett gemacht, obwohl sie natürlich auch Fehler hat. Aber ich mochte sie unglaublich gerne und konnte ihre Zurückhaltung vollkommen nachvollziehen! Und wie bereits gesagt: Sie macht eine gehörige Entwicklung durch. Ob das nun an der Liste von Sloane liegt oder an anderen Freundschaften, die sie im Laufe des Sommers schließt, ist schwer zu sagen. Beides hängt vermutlich miteinander zusammen. Für mich hat Emily als Charakter die Geschichte zu etwas Besonderem gemacht und ich habe sie wirklich sehr genossen.

Freundschaft, Liebe, Verzweiflung - alles ist bei Since You've Been Gone zu finden. Emily ist eine tolle Protagonistin und auch die übrigen Charaktere, die sie während des Sommers kennenlernt und die ihr bei der Bewältigung der Aufgaben helfen, konnten mich begeistern. Einzig der Bezug zu Sloane hat mir gefehlt, was schade ist - so fiel es mir manchmal schwer, die besondere Beziehung zwischen den beiden Mädchen nachzuvollziehen. Trotzdem ist es eine schöne Geschichte, die man nicht unbedingt im Sommer lesen muss. Und ganz typisch Morgan Matson: Natürlich fehlen auch in diesem Buch die abgedruckten Playlists nicht. Von mir gab es insgesamt 4 von 5 Herzen.



480 Seiten, Taschenbuch; auch als eBook erhältlich
Verlag: Simon & Schuster
Deutscher Titel: Dreizehn Wünsche für einen Sommer (cbj)
Reihe: Einzelband
Since You've Been Gone bei Amazon
Dreizehn Wünsche für einen Sommer bei Amazon

Kommentare:

cora hat gesagt…

Das Buch steht schon eeeewig auf meiner Wunschliste. Hoffentlich komme ich bald mal dazu, es zu lesen.
Schöne Rezension! :)

zeilenblicke hat gesagt…

@cora: Ganz lieben Dank! Ich habe das Buch wirklich sehr genossen und hoffe, es wird dir genauso gut gefallen, wenn du es liest.

Leyla hat gesagt…

Die abgedruckten Playlists sind wirklich immer ein Highlight bei ihren Büchern!
Von deiner Rezension ausgehend, es gibt keine große Liebesgeschichte? Generell schreibt Matson ja sehr viel facettenreicher als nur mit einem roten Liebesfaden, das liebe ich sehr an ihr. Andererseits gehe ich bei den "Sommerbüchern" doch drauf ein und versuche nie genervt davon zu sein (oft erfolglos). Aber Since You've Been Gone hört sich da nochmal einen Ticken interessanter an, wenn es sich hauptsächlich um die Freundschaft zwischen den Mädels geht!
Ich werd mir den Roman sowieso diesen Sommer anlegen, finde ihre Bücher immer sehr schön zu lesen - gute Ideen gut ausgeführt mit einer wunderbaren Atmosphäre, gel *.*

Außerdem: Die (englischen) Cover finde ich auch jedes Mal einsame Spitze!
Danke für diese ausführliche Rezi und liebe Grüße,
Leyla

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
 
Blogging tips